Angela Hampel

Biografie

1956
geboren in Räckelwitz

1972 - 1974
Lehre als Forstfacharbeiterin

1975 - 1976
Arbeit als Forstfacharbeiterin und Kraftfahrerin
Abendstudium in Bautzen

1977 - 1982
Studium an der Hochschule für Bildende Künste

seit 1982
freischaffend in Dresden

seit 1987   
Installationen, Environments

1989
Mitbegründerin der Sezession`89

1990   
Marianne-Werefkin-Preis


seit 1984 Ausstellungen in

Deutschland, Polen, GUS, CSFR, Ungarn, Österreich, Schweiz, Italien, Frankreich, Finnland, Schweden, Großbritannien, Spanien, Südkorea, Japan, Brasilien, USA, Kanada, Dänemark



Arbeiten in Öffentlichem Besitz


Albstadt
Städtische Galerie
Berlin
Nationalgalerie, Kupferstichkabinett, Kunstsammlung der Berliner Volksbank
Brandenburg   
Galerie Sonnensegel
Cottbus   
Brandenburgische Kunstsammlungen
Dresden   
Albertinum, Kupferstichkabinett
Grafische Sammlungen der Stadt Esslingen   
Frankfurt/Main
Sammlung der Deutschen Bank
Frankfurt/Oder
Sammlung der Galerie Junge Kunst
Halle   
Sammlung der Galerie Moritzburg
Hannover   
Niedersächsische Sparkassenstiftung
Städtische Museen Heilbronn
Kunstsammlung Neubrandenburg
Oberhausen   
Sammlung Ludwig
Potsdam
Sammlung des Ministeriums für Wissenschaft,
Forschung und Kultur des Landes Brandenburg
Kunstfonds Sachsen
Senftenberg   
Kunstsammlung Lausitz
Stuttgart   
Institut für Auslandsbeziehungen
Tübingen
 Regierungspräsidium Baden-Württemberg