Werner Stötzer

Biografie

1931
geboren in Sonneberg / Thüringen
1946 - 1948
Ausbildung als Keramikmodelleur
1949 - 1951
Studium an der Hochschule für Baukunst und Bildende Künste in Weimar
1951 - 1953
Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden
1954 - 1958
Meisterschüler an der Akademie der Künste der DDR bei Gustav Seitz
seit 1958
freiberuflich
1962   
Will-Lammert-Preis der Akademie der Künste der DDR
1975   
Käthe-Kollwitz-Preis der Akademie der Künste der DDR
1975 - 1978
Gastdozent an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee
1977   
Nationalpreis der DDR
1978   
Mitglied der Akademie der Künste der DDR
1987   
Professur mit künstlerischer Lehrtätigkeit an der Akademie der Künste der DDR
1990 - 1992
Vizepräsident der Akademie der Künste zu Berlin
1994   
Ernst-Rietschel-Kunstpreis für Bildhauerei
gestorben am 22. Juli 2010

Seit 1960 zahlreiche Einzelausstellungen und
Ausstellungsbeteiligungen im In - und Ausland